Welche Mängel muss ich selbst beheben und für welche Mängel ist die Verwaltung zuständig?

Mieterwissen erweitern

Grundsätzlich gilt: Kleinere Reparaturen, die du ohne Fachperson beheben kannst, gehören zum so genannten kleinen Unterhalt. Diese musst du als Mieter selber beheben. Dazu zählen beispielsweise:

  • Scharniere ölen
  • Lose Schrauben anziehen
  • Filter reinigen
  • Sicherungen auswechseln
  • Abwassersyphon beim Lavabo entstopfen

Für die Kosten von Kleinteilen wie (Richtwert <CHF 150.-) muss du als Mieter selbst aufkommen. Darunter fallen beispielsweise:

  • Backblech
  • Dampfabzugfilter
  • Zahnglas
  • Hahnendichtungen
  • Duschschlauch

Entdeckst du als Mieter beim Einzug in die neue Wohnung Mängel, die zu kleinen Unterhalt gehören, so müssen diese vom Vermieter behoben werden. Teile diese dem Vermieter am besten gleich über die lizzy App mit.

Wichtig: Lass die Finger von grösseren Schäden. Zudem: Beauftrage nie selbständig einen Handwerker, sondern informiere immer zuerst deine Verwaltung. Andernfalls riskierst du eine gesalzene Rechnung: Wenn du deine Meldepflicht verletzt und der Vermieter die Reparaturen nicht akzeptiert, musst du als Mieter unter Umständen die ganze Rechnung selbst übernehmen.

Alle FAQ’s und weitere Features wie z.B. das Erfassen einer Mängelliste gibt’s in der lizzy App.

Lade sie jetzt herunter:

AppStore lizzy - Die Mängellisten App Google Play Store lizzy - Die Mängellisten App

< zurück zum Mieterwissen