Weshalb sollte ich nach dem Einzug eine Mängelliste erstellen und dem Vermieter schicken?

Mieterwissen erweitern

Stell dir vor: Deine neue Wohnung ist zu feucht, die Geschirrspülmaschine reinigt nicht sauber oder bei der Waschmaschine tritt Wasser aus – und das, obwohl du erst frisch eingezogen bist! Vielleicht hat der Vermieter diese bestehenden Mängel bereits im Wohnungsübernahmeprotokoll festgehalten. Vielleicht aber auch nicht… Dann solltest du als Mieter selbst eine Mängelliste erstellen und innerhalb einer bestimmten Frist dem Vermieter schriftlich nachreichen.
Beim Auszug kannst du dann anhand des Wohnungsübergabeprotokolls und der Mängelliste beweisen, welche Mängel und Schäden bereits vor deinem Einzug vorhanden waren.

Kurz: Mit einer Mängelliste kannst du beweisen, welche Mängel und Schäden nicht von dir sind und dich somit vor ungerechtfertigten Forderungen des Vermieters schützen.

Alle FAQ’s und weitere Features wie z.B. das Erfassen einer Mängelliste gibt’s in der lizzy App.

Lade sie jetzt herunter:

AppStore lizzy - Die Mängellisten App Google Play Store lizzy - Die Mängellisten App

< zurück zum Mieterwissen